Katzen-Ernährung

NetzfundKatzenernährung ist oftmals ein leidiges Thema. Die Fütterung der Birmakatze unterscheidet sich vom Prinzip her nicht, von der Ernährung einer Hauskatze. Jedoch haben die meisten Rassekatzen einen großen Nachteil, sie können sich keine Mäuse, Vögel usw, fangen, die zu ihrer natürlichen und artgerechten Ernährung gehören ;-).  

Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich als Rassekatzen-Halter mit der Ernährung der Katze zu beschäftigen, denn eine Freigänger-Katze kann sich selbst um eine artgerechte Futterergänzung kümmern, eine reine Hauskatze kann dies nicht.   

Ich werde hier nicht dazu aufrufen, nur noch dieses oder jenes Futter zu füttern, jedoch lehne ich eine reine Trockenfutter-Fütterung entschieden ab und wünsche mir das auch nicht für meine Kitten, wenn sie in ihr neues Zuhause ziehen. 


Ich füttere eine Mischkost aus Fertig-Nass- und Trockenfutter unterschiedlicher Preislagen und dazu rohes Fleisch. Die neuen Besitzer eines Liprimas-Kitten bekommen von mir eine genaue Beschreibung der bisherigen Fütterung, diese müssen Sie nicht 1:1 übernehmen, es soll viel mehr als Anhaltspunkt dienen. Trotzdem empfehle ich, sich im bereits im Vorfeld Gedanken zur Fütterung zu machen, denn die Kitten kennen und mögen zum Zeitpunkt des Auszugs fast alles. Lassen sie aber in den ersten Wochen z. B. das rohe Fleisch weg, kann es passieren, dass sich die Katze nach einer Weile nicht mehr dafür begeistern lässt. Ebenso erzieht man auch reine Trockenfutter-Fresser, denn eine Katze hat oft eine eigene Vorstellung davon, was sie frisst und was sie nicht frisst.

Katzenernährung mit rohem Fleisch

Gedanken zur Katzenernährung

Es werden Daten, Tabellen und Studien der Fertigfutterindustrie und deren gesponserten Wissenschaftlern hinzugezogen, um die perfekte Mahlzeit zu berechnen. Kaum einer überlegt, dass industriell verarbeitetes Futter ganz anders verwertet wird, als frische unbehandelte Nahrung. Kaum einer bedenkt, dass die Fertigfutterindustrie ein ganz anderes Ziel verfolgt mit ihren Studien als die optimale Gesunderhaltung unserer Katzen.

Man ist geprägt von dem Gedankengut der Industrie, die einem einbläut, dass die Katze alle Nährstoffe im richtigen Verhältnis in jeder Mahlzeit benötigt. Dieser Gedanke ist in der gesamten Natur beispiellos. Kein Lebewesen auf dieser Erde ernährt sich so. Nicht einmal der überaus komplizierte Mensch ernährt sich nach diesem Konzept.

Alle Lebewesen, außer natürlich Katzen :-), fressen das, was die Natur gerade im Angebot hat. Sie bekommen mal mehr, mal weniger von verschiedenen Nährstoffen. Man geht davon aus, dass über einen gewissen Zeitraum die Nährstoffbedürfnisse gedeckt sind. Auch der Mensch rechnet nicht seinen Nährstoffbedarf aus, rechnet dann den vermutlichen Nährstoffgehalt seiner Lebensmittel aus, um dann jede Mahlzeit so zu gestalten, dass alle Nährstoffe im richtigen Verhältnis enthalten sind.

Ein völlig absurder Gedanke, oder nicht?

Bei der Futterzusammenstellung ihrer Katze scheinen viele Menschen ihren Verstand auszuschalten und verfallen dem Fertigfuttergedanken „alle Nährstoffe im richtigen Verhältnis zu jeder Mahlzeit“. Sie machen sich regelrecht verrückt in dem Versuch, die optimale Mahlzeit zu basteln. Dass viele Nährstoffe, insbesondere Mikronährstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, noch nicht von der Wissenschaft entdeckt worden sind und folglich keine Bedarfswerte vorhanden sind, irritiert sie nicht im Geringsten. Sie rechnen fleißig weiter.

Es ist Zeit damit aufzuhören.

Rohfüttern ist leicht. Rohfüttern ist einfach nur Katzen füttern. Es besteht kein Grund ein Brimborium drum zu machen. Entscheidend ist, dass man sich am Beutetier orientiert und abwechslungsreich füttert. Wichtig ist, dass das Futter frisch und möglichst unbehandelt ist und dass man weiß, was in seine Katze „reingeht“.

Gesunde Katzen vertragen im Gegensatz zu kranken Katzen fast jedes Futter. Grobe Ernährungsfehler wie zum Beispiel Ernährung aus dem Sack zeigen sich oft erst nach einigen Generationen. Grobe Ernährungsfehler findet man in den meisten Rohfutter-Plänen aber nicht. Orientiert man sich am Modell Beutetier wird diese Ernährungsform zur Gesunderhaltung führen. Ob man ein bisschen Getreide, Milchprodukte oder andere „nicht artgerechte“ Komponenten der Nahrung hinzufügt, spielt kaum eine Rolle und führt nur zu Polemisierung des Themas Rohfütterung.

Es wird Zeit mit der Polemik aufzuhören und sich auf den ursprünglichen Gedanken hinter der Rohfütterung zu besinnen, nämlich die Gesunderhaltung unserer Katzen!

Katzenernährung, Birmakitten frisst Hühnerhals

Keine Angst, Sie dürfen ihr Kätzchen auch mit Fertigfutter aus Dose, Beutel oder Schälchen füttern, dies hier ist als Denkanstoß zu sehen. Auch wir sollten uns nicht nur von Corn Flakes,Tütensuppen, Fast-Food und Süßigkeiten ernähren und bei den Katzen ist das nicht anders. 

Probieraktionen für Katzen

 

Sehr detaillierte Informationen zum Thema Katzenfutter und auch zur artgerechten Haltung, finden sie auf dem Blog www.katzen-fieber.de

 

Von Zeit zu Zeit stelle ich hier auch verschiedene Futtersorten vor:


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen